Marktsackpfeife spielen lernen

Die moderne Interpretation eines mittelalterlichen Instruments, das durch seinen kraftvollen Klang beeindruckt. Die Marktsackpfeife, oft auch als Mittelalter Dudelsack bezeichnet, wurde in den frühen 1980er Jahren entwickelt. Ihre Konstruktion basiert auf mittelalterlichen Abbildungen und modernen Anforderungen an Lautstärke und Spielbarkeit.

Die moderne Marktsackpfeife wurde unter anderem von Klaus Stecker und Roman Streisand entwickelt. Ihr Ziel war es, ein Instrument zu schaffen, das sich für Freiluftauftritte eignet und eine ähnliche Lautstärke wie die Great Highland Bagpipes bietet. Die Entwicklung der Spielpfeife begann auf Basis von Schalmeien in F und führte über mehrere Anpassungen zur heutigen A-dorischen Marktsackspielpfeife, die besonders für Mittelalter-Stücke in Moll und Dorisch geeignet ist.

Beim Spielen der Marktsackpfeife kommt es auf die richtige Atemtechnik und Fingerfertigkeit an. Eine gute Einführung bietet das Studium moderner Spielweisen und historischer Vorbilder. Die typischen Merkmale der Marktsackpfeife sind ihre Spielpfeifen mit steilem Konus und Schalltrichtern sowie das ikonografisch authentische Design mit Oktav- und Quintbordun im gegabelten Doppelholzstock.

Hier findest Du eine Auswahl an Büchern, die Dir helfen, die Marktsackpfeife spielen zu lernen. Diese Bücher bieten Dir umfassende Anleitungen, historische Hintergründe und praktische Übungen, um Dein Können auf diesem beeindruckenden Instrument zu vertiefen. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken – die passenden Bücher warten auf Dich!

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Zeigt alle 2 Ergebnisse